Wer bist du und was machst du bei XING?

Hallo, ich bin Till Tillmann (klingt komisch, ist es auch!) und ich arbeite als Senior Manager Digital Communications in der Unternehmenskommunikation. Genauer gesagt kümmere ich mich um die Erstellung von (Social Media) Content und das ein oder andere strategische Thema.

Till Tillmann

 

Wie bist du zu XING gekommen?

Ganz klassisch: Ich habe mich beworben – und zwar via XING. Eigentlich wollte ich nur stöbern, da ich zu der Zeit in Australien unterwegs war und gar nicht konkret an eine Bewerbung gedacht habe. Nun kamen aber zwei wichtige Faktoren zusammen: 1. Ich fand die Stellenausschreibung sehr spannend und 2. konnte man sich mit seinem XING-Profil und ohne Anschreiben direkt bewerben. Perfekt, wenn eigentlich Reisen die Hauptbeschäftigung ist

Der Rest ist die Geschichte von Skype Calls rund um den Globus, herausfordernden Terminfindungsplanungen (irgendwer hatte immer Urlaub) und sehr lustigen F2F-Interviews in Hamburg.

Warum hast du dich für XING entschieden?

XING ist für mich eine der deutschen Internet-Erfolgsgeschichten und seit Jahren ein wesentlicher Begleiter meines beruflichen Werdegangs. Ebenso finde ich die Herausforderungen einer im Wandel befindlichen Arbeitsrealität, auch aus eigener Erfahrung, sehr spannend. Nach spannenden Stationen im Musik- und Medienbereich, in denen Wandel und Innovation ebenfalls wichtige Elemente meiner Arbeit waren, ist XING für mich der logische nächste Schritt gewesen: Eine starke Marke, ein starkes Produkt und das Bestreben, den gesellschaftlichen Wandel aktiv mitzugestalten, waren für mich schon mehr als genug Argumente. Und als ich dann Teile des Teams im letzten Gespräch kennengelernt habe, war alles klar…

Wie haben dir die ersten Wochen bei XING gefallen?

Sehr gut. Das Arbeiten bei XING unterscheidet sich in Teilen schon sehr von früheren Erfahrungen. Das macht es wahnsinnig spannend, herausfordernd und lehrreich. Ebenfalls gefällt es mir, dass direkt konkrete Aufgaben auf mich gewartet haben, die ich mit größtmöglicher Freiheit angehen darf. Ein großes Plus (nicht nur für das Verständnis) war sicherlich das Kick-Off-Event direkt zu Beginn des Jahres. Eine richtige gute Veranstaltung!

Was hat dich bei XING überrascht?

Die tatsächliche Flexibilität, mit der ich meinen Arbeitsalltag gestalten kann – sei es nun im Home Office, im Büro oder auch von unterwegs, wenn einem das Leben dazwischenfunkt! Bei XING spürt man, dass das Unternehmen seinen Mitarbeitern vertraut und sehr viel Aufwand betreibt, um das Arbeitsleben so angenehm wie möglich zu gestalten.

Ebenso überrascht hat mich die sehr standhafte und hochperformante XING-Crew hinsichtlich ihrer Afterwork-Life-Balance. Ich bin durch die Jahre in der Musikindustrie schon so manches gewohnt, aber die lieben Tech-Kollegen…meiohhmei. 

Was macht dein Team aus?

Ordentlich Arbeitspower, individueller Freiraum, bitterböser Humor, unterirdische Witze und Spaß am Glas. Was braucht es mehr?!