Hamburg, 5. März 2015 – Eine Fernbeziehung führen, die Kinder nicht ins Bett bringen können, wenig Zeit für Freunde und Hobbies haben – viele Berufstätige kennen solche Phasen aus ihrem Berufsleben. Und haben ihre ganz persönlichen Schlüsse daraus gezogen. Eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von XING unter Fach- und Führungskräften mit höherem Bildungsabschluss hat ergeben: Immer mehr Berufstätige achten verstärkt darauf, dass sich der Job gut mit ihrem Privatleben vereinbaren lässt: 60 % der Erwerbstätigen in Deutschland sagen sogar, dass sie keinesfalls für die Karriere ihr soziales Umfeld aufgeben würden.

Wichtiger als berufliches Fortkommen ist den Befragten auch ihre Partnerschaft. Deutlich mehr als die Hälfte (57 %) lehnt eine Fernbeziehung als Preis für die Karriere ab. Ostdeutsche sind hier tendenziell konsequenter: Für den Job eine Fernbeziehung in Kauf zu nehmen, kommt für nahezu zwei von drei Befragten (64 %) keinesfalls in Frage.

„Hotel Papa“ ist im Kommen, aber noch nicht voll etabliert
Wenn es um das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben geht, stehen flexible Arbeitszeiten ganz oben auf der Liste: 87 % der Befragten halten diese für ein sehr wichtiges beziehungsweise wichtiges Angebot des Arbeitgebers. Eine hohe Akzeptanz von Elternzeit für Männer halten 53 % für zentral, Frauen (61 %) sowie die bis 29-Jährigen (67 %) und 30-39-Jährigen (64 %) messen dieser eine noch größere Bedeutung bei.

FINAL_MOTIF2_sRGB_Xing2297_72dpi

In der Praxis findet das „Hotel Papa“ auf Zeit zunehmend Verbreitung, auch wenn sich die Auszeit für Väter noch nicht überall uneingeschränkt durchgesetzt hat: Nur 7 % glauben, dass es ein Karriereknick ist, wenn Männer Elternzeit nehmen. Ein Großteil (41 %) dagegen denkt, dass Elternzeit für Männer inzwischen allgemein in ihrem Unternehmen akzeptiert wird und es daher selbstverständlich ist, dass auch Männer davon Gebrauch machen. 28 % sehen den Ist-Zustand in ihrem beruflichen Umfeld noch etwas skeptischer: Sie geben an, dass zwar immer mehr Männer die Möglichkeit nutzen, ein bis zwei Monate mit ihren Kindern zu verbringen, dieses Modell im Unternehmen aber noch nicht voll etabliert ist.

(mehr…)

Spannend war´s! Fünf Tage lang beherrschte das Motto „Upwardly Mobile“ die diesjährige Social Media Week – auch XING hatte seinen Anteil daran: Als Sponsor unterstützten wir die Eventreihe an zwei Tagen mit informativen Vorträgen bei uns am Hauptsitz in der Hamburger City. Eine Woche später haben wir Bilanz gezogen. Insgesamt konnte die digitale Konferenz vom 23. bis 27. Februar über 3.000 Besucher verzeichnen. Der Social Buzz war enorm: 12.400 Mal wurde die Social Media Week auf Social Media Kanälen während der Woche erwähnt. Bei uns im XING-eigenen Eventraum schauten sich rund 180 Teilnehmer die insgesamt fünf Veranstaltungen an. Laut des Social Media Monitoring-Partner Brandwatch wurde XING in so vielen Tweets und Re-Tweets erwähnt, dass wir es gar unter die Top-Influencer geschafft haben. Mehr zu den Social Media Aktivitäten finden Sie in unserem Social Media Storify.

Social Media Week 2015 bei XING im Eventraum

Social Media Week 2015 bei XING im Eventraum

Wir möchten unseren Speakern Taner Kizilok (Product Owner Mobile, XING AG) und Yeli Tong (Mobile UX, XING AG) für ihre tollen Vorträge zum Thema Mobile danken. Nachdem Taner im Vortrag „Past, Present and Future of Mobile“ die Geschichte der Mobiltelefone sowie Zukunftstrends anschaulich präsentiert hat, gab Yeli in ihrem Vortrag einen Überblick über beliebte Apps in Asien und erklärte die Unterschiede zu den in Westeuropa und Amerika genutzten Apps. Im Mittelpunkt standen dabei Emoticons, die in Asien als wichtige Stimmungsvermittler genutzt werden. Eine der Kernaussagen: in diesem Bereich hat Europa deutlichen Nachholbedarf. (mehr…)

Anmerkung der Redaktion: Seit August vergangenen Jahres kooperiert XING mit der SBB. So bieten wir allen Premium-Mitgliedern, die in der Schweiz beruflich tätig sind, mit den SBB-Businesspoints den perfekten Ort zum Arbeiten, für Meetings oder zur Entspannung. XING und die SBB haben nun die Partnerschaft ausgebaut: Ab sofort können XING-Premiumkunden eine weitere Person kostenlos mit in die SBB-Businesspoints nehmen. XING-Mitglied Lukas Karrer von der Stimmt AG erzählt, wie er in seinem Job als Berater die SBB-Businesspoints nutzt.

In meiner Beratertätigkeit als Partner bei der Stimmt AG erlebe ich jeden Tag die Fallen beim Design neuer Angebote und besserer Kundenerlebnisse: Die eigenen Bedürfnisse, die Vorstellung des Vorgesetzten oder die Ideen von Innenarchitekten für die Bedürfnisse der Kunden zu halten. Es ist unabdingbar die Zielgruppe und ihre Bedürfnisse genau zu analysieren, um den Service auf sie zuzuschneiden. Und genau dies ist den SBB mit ihren Businesspoints in Bern und Genf gelungen.

Kundenorientierung und Arbeitsflexibilität auf den Punkt gebracht

Die beiden SBB Businesspoints bieten mir in Abgrenzung zur First Class Lounge die Ruhe und Privatsphäre, die sinnvolles Arbeiten möglich macht. Der Zugang zu den Arbeitsplätzen ist einfach und unkompliziert: Man geht vorbei, meldet sich mit der XING App an und bekommt später per Mail eine Abrechnung über die hinterlegte Kreditkarte. Wobei die ersten zwei Stunden kostenlos sind. Ein toller Mehrwert, den ich als XING Premium Mitglied nutzen kann- und das jeden Tag. Ich habe ausserdem den Empfang als sehr serviceorientiert erlebt. Ein rundum gutes Kundenerlebnis, das ich nur empfehlen kann.

Wir wissen, dass unsere Nutzer das Bedürfnis haben, beruflich auf dem Laufenden zu bleiben. Als größtes Netzwerk für berufliche Kontakte im deutschsprachigen Raum haben wir die größten Gruppierungen von Branchen und Berufsgruppen bei uns auf der Plattform – wir sind also so etwas wie das „Zuhause der Branchen“.

Unsere Branchen-News, die mittlerweile fast zwei Millionen monatliche Leser haben, waren der erste Schritt, Sie als Nutzer von XING mit Inhalten zu versorgen, die für Ihre Branche wichtig sind und so Ihr Berufsleben zu verbessern. Die Branchen-News liefern einmal am Tag „das Wichtigste kompakt“ – einen Überblick über die Themen, die von den Nutzern einer Branche als relevant erachtet werden.

Heute starten wir eine Erweiterung unseres Angebots, damit Sie beruflich mitreden können: Die XING News-Seiten. Die News-Seiten richten sich an alle, die es genauer wissen wollen und sich auf ihrem Fachgebiet einen Wissensvorsprung aufbauen möchten. Zusätzlich zu den täglichen Branchen-News können Sie jetzt gezielt den News von ausgewählten Branchen-Medien, Experten oder XING selbst folgen und die für Sie relevanten beruflichen Themen auf XING lesen.

Los geht es mit Seiten von ausgewählten Fachmedien aus der Branche „Marketing & Werbung“ – zum Launch sind Horizont, Werben & Verkaufen, onlinemarketingrockstars.de, Springer Fachmedien und t3n mit an Bord. Als nächstes kommen XING eigene Themenseiten mit News zu Firmen der Automobilbranche hinzu, in den nächsten Wochen und Monaten folgen dann weitere Seiten – schauen Sie doch mal rein.

SMWhamburg2015_IMG_300x300Es ist wieder soweit: Die Social Media Week 2015 – und damit die größte öffentliche Konferenz weltweit zum Thema Social Media – steht vor der Tür. Hauptschauplätze in diesem Jahr sind Bangalore, Kopenhagen, Jakarta, Lagos, New York, Milan und Hamburg. Vom 23. – 27. Februar dieses Jahres können sich Besucher weltweit an den unterschiedlichen Austragungsorten mit dem Thema Social Media, Digital & Tech beschäftigen. Das diesjährige globale Motto der Social Media Week widmet sich Fragen rund um die digitale und räumliche Mobilität: „Upwardly mobile: the rise of the connected class“.

Zum vierten Mal in Folge bietet die Social Media Week auch in der Hansestadt und XING-Heimat eine Woche lang Programm in Form verschiedener Panels, interaktiven Workshops und spannenden Keynotes – wie gewohnt kostenfrei. Los geht’s am Montag, den 23. Februar, an verschiedenen Standorten in und um Hamburg. XING ist seit der ersten Social Media Week als offizieller Host dabei und ist zudem erneut Sponsor der Konferenz.

Auftakt für die Veranstaltungen bei XING ist Mittwoch, der 25. Februar. Insgesamt drei Vorträge, ein Panel und ein Gastbeitrag finden in den Räumlichkeiten von XING an zwei Tagen statt.

Und das gibt es in knapp zwei Wochen bei uns zu hören und zu sehen:

Mittwoch, den 25.02.2015
Am ersten Veranstaltungstag bei XING dreht sich alles um das Thema „Mobiles Arbeiten“.

  • Los geht es um 13:30 Uhr mit einer Gast-Keynote von Kathryn Everest, Sr. Director Strategy, Jive Software, zum Thema „What Should We Do While Waiting for the Future?“. Im Anschluss kann bei einem kleinen Snack der eigene „Workstyle“ diskutiert werden.
  • Am Nachmittag, 16:30 – 17:30 Uhr, wird das Thema Zufriedenheit und Arbeit beleuchtet. Unter dem Titel „Besser leben. Anders arbeiten.“ gibt Marc-Sven Kopka, VP External Affairs der XING AG, in einer Keynote einen Überblick über die Veränderung der Arbeitswelt und zeigt auf, wie XING dem modernen Berufstätigen im Sinne unseres Leitspruchs „For a better working life“ eine Orientierung gibt.
  • Am späten Nachmittag, 16:00 – 18:00 Uhr, wird dann im Rahmen eines Panels zum Thema „Dezentrales Arbeiten sinnvoll und effizient organisieren – Best Practice & Diskussion“  diskutiert. Inga Wiele, Geschäftsführerin, gezeitenraum gbr, Christian Häfner, CMO, FastBill GmbH, und Lars Brücher, Co-Founder & Geschäftsführer/CEO, hub23 coworking UG, sind zu Gast und bringen ihre Expertise ein. Moderiert wird das Panel vom XING Kommunikationschef Marc-Sven Kopka.
  • Eingebettet in den Thementag „Karriere & Recruiting“ findet am Mittwoch zwischen 14 – 18 Uhr außerdem der „Karriere-Hafen @SMW Hamburg“ an der Macromedia Hochschule (Gertrudenstraße 3) statt. Hier bietet sich die Möglichkeit, uns und verschiedene andere Unternehmen als Arbeitgeber kennenzulernen. Zwischen 16:30 und 17:30 Uhr wird das Thema „Karriere & Recruiting“ im Panel-Talk mit Xenia Meuser, VP Human Resources XING, Anne Grobe, Leiterin Personalentwicklung & Talentmanagement comdirect bank und Ines Zehner, Talent Aquisition Manager Dentsu Aegis, diskutiert.

Donnerstag, den 26.02.2015
Am zweiten Tag bei XING kommen unsere Mobile-Experten auf die Bühne. (mehr…)

Kennen Sie das auch? Wenn man Freunde oder Bekannte fragt, was der Job macht, bekommt man oft die Antwort „ach ja, passt schon…“. Manche sagen das seit Jahren und belassen es dabei, andere wiederum haben sich fest vorgenommen, dieses Jahr wirklich den Job zu wechseln. Was draus wird? Wir werden es sehen.

Wir bei XING möchten die Menschen dabei unterstützen, den für sie besten Job zu finden. Deshalb wollten wir wissen, was den Erwerbstätigen in Deutschland wirklich wichtig ist und haben im Januar 2015 über forsa eine repräsentative Studie unter Fach- und Führungskräften durchgeführt. Ergebnis: Die Mehrheit (83%) der Erwerbstätigen sagt, dass sie zwar mit ihrem Job zufrieden ist, gleichzeitig sucht aber gut die Hälfte (53%) mehr Erfüllung in ihrer aktuellen Tätigkeit. Passt irgendwie zu den Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis. Außerdem ist jeder Dritte (34%) offen für einen beruflichen Neustart in diesem Jahr beziehungsweise plant ihn sogar konkret.

Weitere Ergebnisse gibt es auf XING spielraum

XING_Grafik_Arbeiten_und_Leben_web

Dieser Beitrag ist in voller Länge auf XING spielraum erschienen, dem Themen-Portal für eine neue Arbeitswelt.

Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Wer bei der Preisverleihung des New Work Awards 2015 im Museum für Kommunikation in Berlin den Preisträgern und Laudatoren lauschte, dem wurde klar: Anders als bisher. Denn es tut sich etwas in den Büros und Chefetagen. Oder wie es Jury-Mitglied Thomas Sattelberger formulierte: „Die Zeit der Scheinprogramme ist vorbei.“ Prämiert wurden echte kulturrevolutionäre Ansätze, insgesamt sieben Unternehmen durften den Preis für zukunftsweisendes Arbeiten mit nach Hause nehmen.

NEW WORK AWARD / Deutschlands Top Arbeitgeber 2015

Platz 1 in der Kategorie KMUs und Start-Ups: die auticon GmbH.

Die Gewinner des New Work Award zeigen, wohin die Reise geht: Demokratie, Autonomie, Transparenz, Diversität und Kollaboration lauteten die Schlagworte des Abends, welche sich wie ein roter Faden durch die prämierten Konzepte ziehen. Für ihre Vorreiter-Rolle, ihre zukunftsweisenden Ideen und die konsequente Durchführung wurden sieben Unternehmen in den Kategorien „Großunternehmen“, „KMUs und Start-Ups“ sowie mit dem „Sonderpreis der Jury“ ausgezeichnet. Auf Platz 1: Die Telekom Deutschland GmbH mit ihrem „Social Media Business-Programm“ in der Kategorie Großunternehmen sowie in der Kategorie KMUs und Start-Ups die auticon GmbH für die konsequente und erfolgreiche Beschäftigung von Autisten.

(mehr…)

Anmerkung der Redaktion: Am Donnerstagabend hat die XING AG die Akquisition von Jobbörse.com bekanntgegeben. Mit 2,5 Millionen Stellenangeboten ist Jobbörse.com führend auf seinem Gebiet. Mit der Übernahme sichert sich XING die besondere Suchtechnologie von Jobbörse.com, die heute rund 15 Mio. Domains und darunter mehr als 1,5 Mio. Unternehmensseiten durchsucht.

Wir freuen uns über diesen Gastbeitrag des CEOs – und neuen Kollegen – Torsten Heissler. Zusammen mit ihm und seinen Mitarbeitern wollen wir Ihnen künftig ein deutlich höheres Volumen und eine noch größere Vielfalt an Jobs bieten.

Jetzt ist es unter Dach und Fach: Jobbörse.com wird Teil der XING-Familie. Gemeinsam mit dem 13-köpfigen Team läuten wir nun eine neue Ära für das Unternehmen ein und freuen uns darauf, zusammen mit XING dafür zu sorgen, dass Ihnen künftig wesentlich mehr Jobs zur Auswahl stehen.

Was aber ist die Idee hinter Jobbörse.com und wie unterscheidet sie sich von anderen Jobbörsen? Lassen Sie mich hierzu einen kleinen Schritt zurückgehen. Vor rund zehn Jahren habe ich mit der Intelligence Competence Center ein auf Suchtechnologie spezialisiertes Technologieunternehmen gegründet. Als Spezialist in den Bereichen IT-Architektur, Wissensmanagement und Ontologien (semantische Suche) haben wir individuelle Lösungen für komplexe Informationsnetzwerke angeboten. Der Aufbau einer eigenen Crawlingtechnologie stand dabei im Vordergrund. Per Zufall sammelten wir auch Stellenangebote von Unternehmensseiten ein. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, was wir damit anfangen können und dass wir später daraus Geschäftsmodelle entwickeln werden. Ich musste diesen Human-Resources-Markt zunächst verstehen lernen.

Es entstand jedoch eine Vision: „Der beste Job bei größter Auswahl“.

Mein Team und ich haben daraufhin eine Suchtechnologie entwickelt, die es ermöglicht, Stellenangebote direkt auf Unternehmensseiten zu finden, auszulesen und auf Jobbörse.com zu listen. Der Vorteil gegenüber klassischen Jobportalen zeigte sich schnell alleine in der Menge der Angebote.

Screenshot Jobbörse

Über die Jahre hinweg haben wir stets an der Optimierung der hauseigenen Crawling- und Suchtechnologie gefeilt. Heute durchsuchen wir etwa 15 Millionen Domains und darunter mehr als 1,5 Millionen Unternehmensseiten. Mit aktuell 2,5 Millionen Anzeigen haben wir das größte Angebot im deutschsprachigen Raum.

Lief immer alles so, wie wir es uns gewünscht haben? Keineswegs. Wir hatten z. B. eine Unternehmensbewertung entwickelt und haben den Start immer wieder verschoben, da wir uns unsicher waren, ob Unternehmen die bei uns Anzeigen inserieren, dies wohlwollend hinnehmen. Dann kam kununu. Wir beobachteten und zögerten nach wie vor. Mittlerweile gehört kununu zu den erfolgreichsten Unternehmen der HR-Branche, die zu Recht von XING gekauft wurden. Doch jetzt können wir auch diesen Vorteil für Sie miteinander verbinden.

Es gibt eine Reihe von sehr guten Ideen, um den HR-Markt zu bewegen. Das ideale Zusammenführen von Kandidaten und Unternehmen ist nach wie vor eine davon. Gemeinsam wollen wir in den kommenden Jahren an der Umsetzung arbeiten und viel erreichen. Im Verbund mit XING und dessen starken Team bestehen für uns viel größere Möglichkeiten, als wir sie alleine hätten. Wir haben es geschafft ein profitables, schuldenfreies Unternehmen aufzubauen und dabei zur Nummer 1 unter den Jobsuchmaschinen im deutschsprachigen Raum zu werden. Dafür möchte ich meinem Team für dessen leidenschaftlichen Einsatz herzlich danken. Jetzt freuen wir uns auf noch größere und spannende Ziele gemeinsam mit XING. Danke!

Mit dem XING Stellenmarkt hat das Netzwerk gezeigt, dass sie genau wie wir einen innovativen Ansatz verfolgen. Wir haben einiges auf der Roadmap stehen, damit wir Sie – XING-Mitglieder wie Jobbörsen.com-Nutzer – bestmöglich in Ihrem künftigen Arbeitsleben unterstützen können!

Anmerkung der Redaktion: Wir freuen uns über diesen Gastbeitrag von Rantje Looft, Marketing-Managerin bei Statista. Das Statistik-Portal ist neuer Partner im XING-Vorteilsprogramm für die Schweiz.

Unsere heutige Geschäftswelt ist faktengetrieben. Die Kenntnis eines Marktes und seiner Entwicklungspotentiale, der Konsumenten und des Wettbewerbes ist unabdingbar. So geht es auch den meisten XING-Nutzern. Sie schreiben Business-Pläne, erstellen Präsentationen und durchleuchten Märkte. Untermauern statt mutmaßen lautet dabei die Devise. Welcher Aussage würden Sie beispielsweise eher vertrauen? „Viele Geschäftsleute nutzten XING für Karrierezwecke“ oder „81% aller XING-Mitglieder nutzen das Portal zur Karriereförderung und 73% für die externe Kommunikation“. Zahlen untermauern Aussagen.

Neu für Schweizer Premium-Mitglieder: Erweiterter Zugriff auf Statista.

Neu für Schweizer Premium-Mitglieder: Erweiterter Zugriff auf Statista.

Die meiste Zeit verwenden Geschäftsleute hierbei für die Recherche. Hier kommt das führende Statistik-Portal Statista zum Tragen: Statista ist einfach strukturiert und intuitiv zu bedienen. Eine Filterfunktion unterstützt dabei, die Suche zielgenau einzugrenzen. Statt Arbeitszeit für Recherchen aufzuwenden, haben Nutzer mit einem Klick Zugriff auf die relevanten Daten und Veröffentlichungen ihrer Branche.

Statista verfügt über zahlreiche Statistiken, Unternehmensdaten und Prognosen. So beschäftigen sich allein 13.000 Statistiken und 320 Studien mit dem Schweizer Raum. Quellen der Erhebungen sind Marktforschung und wissenschaftliche Institutionen, Fachzeitschriften und Publikationen sowie internationale Organisationen. Die deutschsprachigen Statistiken können zudem ganz leicht als PowerPoint-, Excel-, PDF-, und PNG-Datei herunterzuladen und direkt in Präsentationen eingebaut werden. (mehr…)

Das Jahr 2015 ist bereits in vollem Gange und in den Büros ist der übliche Trubel eingekehrt. Mittlerweile sollten jetzt auch die letzten Kollegen aus dem Neujahrs-/Weihnachtsurlaub zurückgekehrt sein, um mit frischen Kräften und gut motiviert die Projekte im neuen Jahr anzugehen. Auch bei XING profitieren wir gerade von einem gehörigen Motivationsschub: Denn kürzlich konnten wir im deutschsprachigen Markt das achtmillionste Mitglied bei uns im Netzwerk willkommen heißen! Damit haben wir in unserer nunmehr über elfjährigen Unternehmensgeschichte einen weiteren prägnanten Meilenstein erreicht – kein anderes berufliches Netzwerk verzeichnet mehr Mitglieder im deutschsprachigen Raum. Und natürlich besteht unsere XING-Familie nicht nur aus den Mitgliedern des Netzwerks, sondern auch beispielsweise aus den Kunden von unserer Tochter XING Events. Insgesamt kommen wir somit auf 8,3 Millionen Nutzer.

Gemeinsam mit Ihnen allen blicken wir auf ein weiteres ereignisreiches und spannendes Jahr 2015. Gleich zum Start geben Ihnen die pünktlich an Neujahr gestarteten TV-Spots einen richtungsweisenden Ausblick auf die vor uns liegenden Monate. Denn unser Versprechen „For a better working life“ wird uns weiterhin leiten in allem, was wir bei XING tun. Wir wollen Sie etwa dabei unterstützen, den Job zu finden, der zu Ihren individuellen Lebensumständen passt und Ihnen bei jedem Ihrer Karriereschritte bestmöglich zur Seite stehen.

Auf unserer To-Do-Liste stehen jede Menge neue Ideen – manche konventionellerer, andere eher experimentellerer Natur. So werden wir Ihnen auch in diesem Jahr neue Partner in unserem XING Premium-Vorteilsprogramm vorstellen, damit die Mitgliedschaft für Sie laufend wertvoller wird. Darüber hinaus erwarten Sie im mobilen sowie im Jobs-Bereich Neuerungen. Äußerst gespannt sind wir zudem auf die (Teil-)Realisierung einiger Produkt-Ideen, die XING-Mitarbeiter bei den jährlich stattfindenden „Prototyping Days“ ausgetüftelt und intern vor versammelter Mannschaft im vergangenen Sommer vorgestellt haben. Hier erwarten Sie einige spannende Sachen. (mehr…)

« vorherige Seite  |  home